Lillys Vergangenheit ...

 

* Startseite     * Über...     * Gästebuch     * Kontakt



* mehr
     Gedichte

* Links
    






Sehnsucht...

Wenn ich am Morgen aufstehe,
sehe ich
die Sonne über den Bäumen aufgehen,
und ich sehe,
wie aus dem Morgenrot eine
helle, warme Sonne wird.
Wenn ich am Nachmittag
nach Hause komme,
hat die Sonne das gegenüber liegende Ufer
in helles Licht getaucht und es entsteht
ein wunderschönes
Farbenspiel
zwischen dem Ufer, dem Wasser und
den Booten.
Wenn ich am Abend schlafen gehe,
zieht der Mond auf dem Wasser
eine breite Spur und läßt es
in der Dunkelheit glitzern.
Und ich wünsche mir sehr, daß ich dich
neben mir spüre,
um mit dir gemeinsam das Schöne
des Alltags zu erleben.
Und du - du bist so weit weg und weißt nichts davon.....           (unbekannt)

______________________________________

der Brief ,den ich dir gern schreiben würd...

ich möchte dich gern kennenlernen,
möchte mit dir reden,
möchte dir nahe sein,
dich spüren,
mit dir glücklich sein -vielleicht-
und wärme fühlen.

für einen augenblick,
für länger.

doch schicke ich diesen
brief nicht ab,
denn die tinte der unsicherheit
schreibt diese zeilen nicht für dich.......................................

 von K.A-Wybranietz

___________________________________

eine kleine weile ....


ich will die nachrichten nicht hören..
und
was sonst los ist
was sein wird ....
ich will es nicht hören ...
mich
nur verstecken
flüchten
nur eine weile gehen
und allein sein
es
ist, als ob ich zu viel fühle...
hab zu viel gesehen
für eine kleine weile
möchte ich vergessen
ich möchte taub sein
diese
qual nicht mehr spüren...
möchte dies gefühl verlieren...
ich möchte diese tür für immer schließen
will
nicht denken
nichts fühlen...
taub sein ... ohne gefühl
ich
finde keinen raum zum atmen
mauern kommen direkt auf mich zu
und schließen mich ein
so
fühlt sich das an ...
zuviel licht,
zuviel lärm
möchte es ausschalten
abschalten ..
ich
ich brauche etwas hilfe
ich denke , dass ich zuviel denke
ich hab zuviel gesehen
da sind noch zu viele gedanken in meinem kopf
ich
will nicht denken
nicht fühlen ...
nicht hören
weg
von all dem irrsinn
flüchten vor dem schmerz
ich
steh am abgrund...
kurz davor meinen verstand zu verlieren
für
eine weile ,
eine kleine weile
möchte ich taub sein
und die vergangenheit vergessen ....


Lilly

_____________________________________

ich kanns dir nicht mehr sagen........

mein herz versteinert,

es tut so unbändig weh,

dass es mir den atem nimmt,

mir die seele zerreißt,

und die kraft raubt,

dir zu sagen ....

wie sehr du mir fehlst !!!!

ich hab dich lieb

M.

_____________________________

nichts ist ...

warum weinst du ?

es ist nichts...

warum zitterst du?

es ist nichts...

warum bist du so blaß?

es ist nichts...

warum bist du so dünn?

es ist nichts...

warum bist du so still?

es ist nichts...

warum hast du keine freunde?

es ist nichts ...

warum gehst du nicht raus?

es ist nichts...

warum hast du solche angst?

es ist nichts...

was ist denn dann???

ich bin nichts

bin klein

gar nicht da.......................


.LillySun ....°6.April 2006

----------------------------------------------

jeden Tag

ich bin verloren...
kann meinen weg nicht finden ,
da gibt es nichts mehr zu sagen.
liebe kann dich blind machen
und so seltsam handeln lassen...
aber ich bin hier und hier werde ich bleiben...
jeden tag weine ich
jeden tag falle ich
du wunderst dich warum?
warum ich alles an dir liebe?
aber jeden tag sehe und versuche ich
mein herz zu beruhigen
es verwirrt mich so zu fühlen
ich kann es nicht erklären
ich liebe liebe liebe dich
dieses gefühl wird niemals still--
niemals das tageslicht sehen
so verstreicht jeder tag
so falle ich jeden tag
ich frage mich warum
meine liebe nichts wert ist ohne dich

Lilly

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung